Kreisintegrationszentrum


 

Das Kreisintegrationszentrum (KI) Mettmann setzt sich für verbesserte Teilhabe und Chancen der Menschen mit Zuwanderungsgeschichte im Kreis Mettmann ein. Die Integration von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte ist ein wichtiger Grundstein für das soziale Gleichgewicht in unserer Gesellschaft.

Aktuelles

Auch in diesem Jahr finden die Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 16. bis 29. März statt. Als Gedenktag an das Massaker von Sharpeville (Südafrika) am 21. März 1960 haben die Vereinten Nationen 1966 den 21. März zum „Internationalen Tag zur Überwindung von Rassendiskriminierung“ ausgerufen.

Das Kreisintegrationszentrum wird sich neben der bekannten Brötchentütenaktion noch an der Foto-Aktion Menschenwürde der „STIFTUNG für die Internationalen Wochen GEGEN RASSISMUS“ mit dem beigefügten Gruppenfoto beteiligen.

Insbesondere vor den jüngsten Anschlägen in Hanau möchte das KI auf diese Weise öffentlich ein Zeichen gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung setzen und darauf aufmerksam machen, wie wertvoll unsere Grundwerte, das Grundgesetz, unsere Demokratie und die Einhaltung der Menschenrechte sind.

Schwerpunkte des Kreisintegrationszentrums

  • Bildung als Schlüssel zur Integration
  • Interkulturelle Öffnung und Schulentwicklung
  • Vernetzung der Integrations-Angebote und -Akteure im Kreis Mettmann

Das Kreisintegrationszentrum unterstützt u.a. Bildungseinrichtungen, Schulen und zugewanderte Eltern durch

Das KI ist die Geschäftsstelle der Arbeitskreise Integration der Kreisverwaltung Mettmann, vernetzt die Angebote verschiedener Kooperationspartner und ist überregional in Fachkreisen und Gremien aktiv.
Das KI wird vom Land NRW gefördert und ist dem Sozialamt der Kreisverwaltung Mettmann angegliedert.

Programme

Das Kreisintegrationszentrum betreut Förderprogramme zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten.

Die Landesinitiative "Durchstarten in Ausbildung und Arbeit - Gemeinsam klappt´s" des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales und des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration soll die Bildungschancen und den Zugang zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt von jungen Geflüchteten, insbesondere Geduldeten und Gestatteten, verbessern. In insgesamt sechs Förderbausteinen werden Gelder bis Mitte 2022 bereit gestellt. Weitere Informationen zu der Initiative finden Sie hier.

Newsletter: MEgration News

Gemeinsam mit der Bildungskoordination für Neuzugewanderte im regionalen Bildungsbüro veröffentlicht das Kreisintegrationszentrum ca. alle zwei Monate aktuelle Informationen zu den Themen Migration und Integration. Wenn Sie den Newsletter abonnieren oder einen Beitrag veröffentlichen möchten, schicken Sie uns bitte eine Mail an megration-news@kreis-mettmann.de.

MEgration News 4/20

MEgration News Sonderausgabe Corona

MEgration News 2/20

MEgration News 1/20

MEgration News 2/19

MEgration News 1/19