„No Racism in ME“ - Wir setzen ein Zeichen gegen Rassismus

„No Racism in ME“ - Wir setzen ein Zeichen gegen Rassismus!

“No racism in ME“ lautet das Motto der diesjährigen Foto-Aktion des Kreisintegrationszentrums Mettmann, die im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 15. – 28. März 2021 durchgeführt wurde.

Dem Aufruf folgten zahlreiche Einrichtungen, Institutionen, Partner_innen, Rettungskräfte und weitere Interessierte und sendeten Ihre Fotos zusammen mit einem Statement, warum sie gegen Rassismus sind, zu.

Aus den vielen eingesendeten einzelnen Fotos der Teilnehmenden wurde eine Fotocollage erstellt umso gemeinsam, Flagge gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung im Kreis Mettmann zu zeigen und damit zu demonstrieren, wie wertvoll unsere Grundwerte, das Grundgesetz, unsere Demokratie und die Einhaltung der Menschenrechte sind.

Hintergrund der Aktion ist der Gedenktag an das Massaker von Sharpeville (Südafrika) am 21. März 1960. Sechs Jahre später haben die Vereinten Nationen den 21. März zum „Internationalen Tag zur Überwindung von Rassendiskriminierung“ ausgerufen.

 Die Aktivitäten rund um die Internationalen Wochen gegen Rassismus werden wie in jedem Jahr durch die Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus koordiniert. Gemeinsam mit mehr als 70 bundesweiten Organisationen und Einrichtungen ruft die Stiftung dazu auf, sich an den Aktionswochen zu beteiligen und ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen.“

An der Foto-Aktion im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus im Kreis Mettmann haben sich folgende Einrichtungen, Partner_innen, Institutionen, Rettungskräfte und weitere Interessierte beteiligt:

In Erkrath: die Feuerwehr, die Diakonie, Herr Bürgermeister Christoph Schultz, der Marokkanische Familien- und Kulturverein Erkrath e.V, die Integrationsbeauftragten der Stadtverwaltung, DU-ICH-WIR, füreinander e.V., der Freundeskreis für Flüchtlinge e.V., die Erkrather Ehrenamtsbörse, die AWO, Erkrath hält zusammen und der TSV Hochdahl.

In Haan: der BVV Gruiten, die Kleiderkammer Haan, das Netzwerk Flüchtlingshilfe Haan, die kath. Kirche Haan, die Bürgerstiftung für Haan und Gruiten.

In Hilden: die Polizeiwache Hilden und die Feuerwehr Hilden.

In Langenfeld: die Polizeiwache Langenfeld.

In Mettmann: die Kreispolizeibehörde Mettmann, der SKFM Mettmann, Sabine Weyer und Orhan Bakar, die Caritas und die Kreisleitstelle Mettmann.

In Monheim: die Feuerwehr Monheim.

In Ratingen: das Technische Hilfswerk Ratingen und die Polizeiwache Ratingen.

In Velbert: die Integrationshilfe Langenberg (IHLA) Velbert e.V., die Feuerwehr Velbert und die Polizeiwache Velbert.

Hier geht es zu der ganzen Collage