„Dafür bist du noch zu klein! Adultismus in den Bildungseinrichtungen“

Beschreibung

Kinder haben das Recht bei allen Fragen, die sie betreffen, mitzubestimmen und zu sagen, was sie denken. Die Wissenschaft weist darauf hin, dass Beteiligung der Kinder viele Vorteile hat und positiv kindliche Entwicklung beeinflusst.

Andererseits fühlen sich Erwachsene häufig aufgrund ihres Alters Kindern gegenüber überlegen. Das verleitet sie dazu, vieles über die Köpfe der Kinder hinweg zu bestimmen, ohne sich mit ihnen abzustimmen. Diese Haltung wird auch als Adultismus bezeichnet. Sie ist weit verbreitet, wir finden sie in Gesetzestexten wieder und nicht selten sind wir damit aufgewachsen. Erwachsene legen den Tagesablauf der Kinder fest, entscheiden, was es zum Mittagessen gibt, „wissen“, wann ein Kind müde ist oder streicheln ihm ungefragt über die Haare. Oft geschieht dies ohne Rücksprache mit dem Kind, obwohl es einfach wäre, ihm eine Mitgestaltung zu ermöglichen. Wie es gelingen kann, Kindern gleichberechtigter zu begegnen und gleichzeitig unsere Interessen als Erwachsene zu wahren, ist das Thema dieses Workshops.

Die Anzahl der Teilnehmerinnen ist auf 15 begrenzt. Die Anmeldungen sind verbindlich und werden grundsätzlich nach dem Eingangsdatum berücksichtigt.

Bitte melden Sie sich verbindlich bis zum 14.10.2021 an:

per E-Mail: anmeldung.ki@kreis-mettmann.de oder per Tel: 02104/99-2124

Zielgruppe

pädagogischen Fachkräfte der Kindertageseinrichtungen und Lehrkräfte der Schulen

Referent/in

Anke Krause Diplom-Pädagogin mit den Schwerpunkten Kleinkindpädagogik und Interkulturelle Pädagogik und Inklusion, Fortbildung und Beratung in Vorurteilsbewusster Bildung und Erziehung, Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation in Kindertageseinrichtungen

Termin:

Montag, 25. Oktober 2021,
10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Veranstaltungsort: 
Online
Ansprechperson/en: 
Inna Reckeweg
02104/99-2124